Kontakt


Wir verwenden HubSpot CRM, um Kontakt- und Informationsanfragen zu bearbeiten und zu verwalten. Bitte akzeptiere die "Funktionalen Cookies" und lade die Seite erneut, um das Kontaktformular zu laden.

Services / Academy & Learning / Softwaretesten & Testautomatisierung

Exploratives Testen – Deep Dive

Grundlagen des Explorativen Testens

2 Tage Remote
Jetzt anmelden

Herausforderungen

Exploratives Testen gewinnt durch agile Softwareentwicklung zunehmend an Popularität – aber warum? Im Gegensatz zum skriptbasierten Testen bietet es mehr Freiheit und Autonomie und ermöglicht es, Erfahrungen und Expertise der Tester:innen einzubeziehen. Aber: Häufige [oder sogar berechtigte"?] Kritik am explorativen Testen ist der Mangel an Struktur und Formalität. Welches ist also der richtige" Testansatz? Unser Fazit: Die Mischung macht's!

Was bedeutet dies konkret im Arbeitsalltag?

Jeder Testansatz hat seine Vor- & Nachteile und dabei sein passendes Anwendungsgebiet. Die verschiedenen Arten zu kennen sowie anwenden zu können und damit ein Verständnis für den passenden Anwendungsfall zu generieren, ist mittlerweile unverzichtbar für eine effiziente Teststrategie.

Ziel

In diesem Workshop erarbeiten wir ein tiefgehendes Verständnis für das explorative Testen. Konkret wirst du dabei als Tester:in darin befähigt, mögliche Risiken zukünftig präziser einzuschätzen und mithilfe adäquater Testarten effizient zu minimieren. Du lernst die wichtigsten Unterschiede und Anwendungsfälle vom explorativen und skriptbasierten Testen sowie passende unterstützende Tools kennen und kannst exploratives Testen selbst zielgerichtet anwenden.

Inhalt

Wir machen einen Deep Dive ins explorative Testen! In Praxisübungen wendest du es außerdem selbst zielgerichtet an. Zur inhaltlichen Orientierung erarbeiten wir zunächst einen Überblick über Grundzüge, Vor- und Nachteile sowie die unterschiedlichen Anwendungsfälle des explorativen und skriptbasierten Testens.

Danach steht die besondere Freiheit des explorativen Testens im Mittelpunkt: der Aspekt des Lernens! Doch was bedeutet dies konkret? Exploratives Testen ermöglicht es dir, nicht nur die Anwendung selbst kennenzulernen, sondern auch die Geschäftsprozesse und Technologien besser zu verstehen.

Vorsicht! Kein Frontalvortrag – sondern ein echter Mitmach-Workshop mit vielen Beispielen und Übungen aus der Praxis!

Workshopstruktur:

1. Gegenüberstellung skriptbasiertes vs. exploratives Testen

2. Der Aspekt des Lernens

3. Wie sollte der richtige Charter sein?

4. Testideen

5. Unterstützende Tools

6. Effiziente Gestaltung von Testsessions

7. Erstellen von Notes

8. Analyse der Testsession

Organisatorische Infos

  • Geeignet für alle Tester:innen
  • Zeit: 2 Tage / 4 Halbtages-Sessions
  • Sprache: Deutsch oder Englisch, nach Bedarf
  • Ort: Online
  • Gruppengröße: min. 5 bis max. 8 Personen
Jakob Jaworski
Jakob R. Jaworski

Unser Trainer: Jakob R. Jaworski

Jakob R. Jaworski ist AOE Academy Trainer im Bereich Softwareentwicklung. Seine Leidenschaft für das Softwaretesten hat er 2013 entdeckt: Damals unterstützte er während seines Studiums der Wirtschaftsinformatik das Testmanagement in einem Softwareentwicklungsprojekt für eine SAP-Anwendung. Seitdem setzt er sich umfassend mit allen Aspekten des Softwaretesten und der Softwareentwicklung auseinander und kann auf eine langjährige Erfahrung sowohl in traditionellen als auch in agilen Projekten zurückgreifen. Gemeinsam mit Gleichgesinnten organisiert er außerdem die Software Test User Group Rhein-Main.