geschrieben von Daniel Pötzinger CTO
Insights zum 2. AOE Tech Radar
Insights zum 2. AOE Tech Radar
Über den Autor Daniel Pötzinger Daniel Pötzinger CTO

Auf unserer letzten AOE Conference gab AOEs CTO Daniel Pötzinger Einblicke und eine Vorschau auf den mittlerweile veröffentlichten 2. AOE Tech Radar. In diesem Blogpost geben wir Hintergrundinformationen über den AOE Tech Radar, die Motivation hinter dem AOE Tech Radar sowie einen Überblick über die Neuigkeiten in dieser Tech-Radar-Version.

AOE ist ein technologiegetriebenes Unternehmen mit Fokus auf Open Source Technologien. Um Vorreiter in der Softwareentwicklung zu sein und modernste digitale Plattformlösungen anbieten zu können, ist es für uns wichtig, sich technologisch und methodenspezifisch ständig weiterzuentwickeln. Dies spielt eine wichtige Rolle bei der Förderung von Innovationen, insbesondere in einem sich schnell verändernden technischen Umfeld. Wir sehen Technologie als Enabler für Unternehmen, und es kann für Unternehmen gefährlich werden, gegebene Chancen zu verpassen.

Video „AOE Tech Radar Insights“

Im folgenden Video erklärt AOEs CTO Daniel Pötzinger auf der AOE Conference Hintergründe zum AOE Tech Radar. Die Präsentation des Vortrags finden Sie hier.

Lernen und Innovation gehen Hand in Hand. Die Arroganz des Erfolgs besteht darin, zu glauben, dass das, was Sie gestern getan haben, für morgen ausreicht.
William Pollard
Physiker

Warum wir einen Tech Radar entwickeln

Wenn man an Softwarelösungen arbeitet, müssen einige weitreichende Entscheidungen getroffen werden. Unter anderem müssen die angewendeten Technologien ausgewählt werden, auf denen basierend die Plattformen entwickelt werden. Die ausgewählten Technologien werden meistens über einen längeren Zeitraum eingesetzt und sind nicht leicht zu ersetzen. Daher ist es wichtig, die passenden Technologien auszuwählen, die eine langfristig funktionierende Software garantieren.

Technologien durchlaufen in ihrer Entwicklung verschiedene Phasen. Als Hilfestellung zur Bewertung von Technologien und deren aktuelle Entwicklungsphasen eigenen sich insbesondere zwei Modelle: Die Hype-Kurve und der Technology Life Cycle.

Die Hype-Kurve

Die Hype-Kurve zeigt, wie sich Technologien im Markt entwickeln. Nach der Einführungsphase folgen hohe, teils unrealistische Erwartungen an die Technologie, gefolgt von einer Phase der Ernüchterung und einer Erleichertungsphase, bis sich die Technologie schließlich auf dem sogenannten Produktivitäts-Plateau einpendelt. Die Ausprägung der Kurve ist natürlich je nach Erfolg der Technologie unterschiedlich, die Technologie kann floppen oder früher das Produktivitäts-Plateau erreichen. Das Chart verdeutlicht, dass man bei der Auswahl von Technologien sorgfältig evaluierte Entscheidungen treffen sollte, um idealerweise aufstrebende Technologien einzusetzen und möglichst wenig Aufwand mit Flops zu verlieren.

Der Technology Life Cycle

Der Technology Life Cycle zeigt den Lebenszyklus von Technologien. Nach einer kostenintensiven Research & Development (R&D) Phase erreichen Technologien eine vitale, ertragreiche Phase, bevor sie irgendwann aufgrund sich wandelnder Anforderungen und alternativen Technologien abgelöst werden.

Die Einführung neuer Technologien kostet erstmal Geld (R&D Phase), sowohl die Einführung in die eigenen Softwareprojekte als auch mögliche Contributions in die Community. Folglich sollten bei der Einführung neuer Technologien kluge Entscheidungen und eine passende Auswahl getroffen werden. Die ausgewählten Technologien sollte man möglichst schnell und systematisch in die Vital Life Phase entwickeln.

Der Nutzen des AOE Tech Radars

Der AOE Tech Radar hat das Ziel, eine Hilfestellung bei der Auswahl an Technologien für die Entwicklung von Softwarelösungen zu geben. Er ist das Ergebnis von Experimenten, Bewertungen, Erfahrungen und Diskussionen unserer AOE-Teams, die wir gerne teilen möchten. Der Tech Radar soll einen Überblick über Technologien geben, einschätzen, in welchem Entwicklungsstadium sich die Technologien aktuell befinden und diese aus unserer Sicht bewerten. Der Fokus liegt dabei insbesondere auf der Bewertung neuer und erwähnenswerter Technologien auf dem Markt.

Die folgenden Punkte soll der Tech Radar erfüllen:

  • Überblick über existierende, neue und auslaufende Technologien
  • Einschätzung, Bewertung und Empfehlung zu den einzelnen Technologien von den AOE Teams
  • Clustering in vier verschiedene Bereiche: Languages & Frameworks, Methods & Patterns, Platforms & Services, Tools
  • Klassifizierung der Technologien in Assess (Einschätzen), Trial (Ausprobieren), Adopt (Übernehmen) und Hold (Stoppen)

Was ist neu im AOE Tech Radar Version #2?

In der zweiten Version des AOE Tech Radars haben 20 Technologien ihre Position geändert (C wie changed), weitere 20 Technologien sind neu im Tech Radar (N wie New).

Wir sehen einen deutlichen Schub bei allen Container-bezogenen Technologien, die wir für sehr nützlich halten. Technologien wie Docker und Kubernetes wurden auf Adopt verschoben, da wir sie bereits in verschiedenen Projekten aktiv einsetzen. Auch verwandte Tools in diesem Container-Ecosystem wurden auf Trial umgestellt, wie Helm für Deploying, Terraform und Google Container Engine.

Folgende Technologien haben wir im Vergleich zum ersten Tech Radar zu Adopt verschoben, da wir von diesen Technologien überzeugt sind, viel Erfahrung mit ihnen gesammelt haben und sie eindeutig weiterempfehlen können:

Hier finden Sie weitere Infos zur Nutzung des Tech Radars. Weitere interessante Links führen zur AOE Toolbox – einem Werkzeugkasten mit nützlichen Tools – sowie zu den Contributions von AOE auf GitHub.

Wir freuen uns auf euer Feedback zum AOE Tech Radar Version #2: aoe.com/techradar