Kontakt

Loading...

Wir verwenden HubSpot CRM, um Kontakt- und Informationsanfragen zu bearbeiten und zu verwalten. Bitte akzeptieren Sie die "Funktionalen Cookies" und laden Sie die Seite erneut, um das Kontaktformular zu laden.
Über AOE / Presse / Pressemeldung: Go-Live Omnevo & Fraport /

Pressemeldung: Go-Live Omnevo & Fraport

14. Juli 2021

Omnevo und Fraport kündigen Go-Live der neuesten Version von Omnevos Digital Airport Solution Suite auf Deutschlands größtem Flughafen an

Frankfurt / Wiesbaden, 14. Juli 2021 – Omnevo, führender Anbieter von umsatzsteigernden digitalen Plattform-Lösungen für Flughäfen und Fluggesellschaften und Teil der AOE Gruppe, und die Fraport AG, Besitzer und Betreiber des größten deutschen Flughafens, gaben heute bekannt, dass der Frankfurter Flughafen mit der neuesten Version der mehrfach ausgezeichneten Omnichannel-E-Commerce-Lösung von Omnevo live gegangen ist. Gleichzeitig gaben die beiden Unternehmen bekannt, dass sie ihre langjährige Partnerschaft vorab um weitere fünf Jahre verlängert haben, um die Digitalisierung des Produkt- und Serviceangebots des Flughafens für die fast 70 Millionen Passagiere (vor COVID-19), die jährlich durch den Frankfurter Flughafen reisen, zielführend fortzusetzen.

Mit dem Go-Live wurde die bestehende digitale Lösungsplattform, die die Omnevo Muttergesellschaft AOE ursprünglich für Fraport entwickelt hatte, auf die neueste Omnevo - Produktversion migriert. Fraport war der Pionier und der erste Kunde von Omnevo (als OM³ bekannt), der schon vor und besonders während der Pandemie ganz auf Omnichannel gesetzt hat. Die Ergebnisse sprechen hierbei für sich. Die neue Omnevo-Cloud-Lösung macht den Betrieb einer kompletten Flughafen-Marktplatz-Lösung für sämtliche Travel Retail-Umsätze möglich, und zwar zu einem Bruchteil der Kosten, die bisher für ein solches Ökosystem erforderlich waren. Durch die hochflexible SaaS-Lösung kann Fraport direkt an der Omnevo-Produktroadmap partizipieren und profitiert somit von allen zukünftigen Verbesserungen der Lösung.

„Wir freuen uns sehr, dass wir unsere zukunftsorientierte Arbeit bei der Umsetzung eines nachhaltigen und profitablen Geschäftsmodells für den globalen Travel-Retail-Sektor gemeinsam mit unserem ersten Flughafenkunden für weitere fünf Jahre fortsetzen können“, sagte Kian Gould, Gründer und CEO von AOE und Chairman von Omnevo. „Fraport und der Flughafen Frankfurt zeigen den klaren Fokus an der Vision, die Fraport ursprünglich zur Digitalisierung ihres Geschäftsmodells motiviert hatte, nämlich den stationären Handel zu einem Omnichannel-Travel-Retail- und Shopping-Hub zu verwandeln, mit dem Endziel, die Passagiere mit relevanten Informationen, Shopping-Optionen und Dienstleistungen zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu versorgen. Gerade während der Corona-Krise, die für die Reisebranche monatelang zu fast komplettem Stillstand geführt hatte, konnte die Fraport AG dank ihrer digitalen Marktplatzlösung weiterhin Umsätze generieren, während an vielen anderen Flughäfen der Welt die Shops geschlossen blieben und riesige Warenverluste hingenommen werden mussten.“

Jens Paul

Jens Paul

Abteilungsleiter Retail | Digital / Fraport AG
Omnevo hat uns während der Corona-Krise erneut gezeigt, wie wichtig eine flexible digitale Marktplatzlösung und alternative Vertriebskanäle im Travel Retail wirklich sind. Wir freuen uns, die nächsten Jahre mit Omnevo weiter gestalten zu dürfen."

Online-Shopping auch für „Nicht-Flieger“ für eine begrenzte Zeit verfügbar

Für den Launch der neuen Omnevo-Lösung wurde das Online-Shopping zeitweise auch für „nicht-fliegende Gäste“ geöffnet. Die Einkäufe, einschließlich der Online-Exklusivangebote, wurden deutschlandweit kostenfrei geliefert. Ein Feature, das dazu beigetragen hat, die corona bedingten Verluste aus dem eingebrochenen Click&Collect Geschäft komplett zu kompensieren und der Fraport Erlöse zu sichern.

„Omnevo hat uns während der Corona-Krise erneut gezeigt, wie wichtig eine flexible digitale Marktplatzlösung und alternative Vertriebskanäle im Travel Retail wirklich sind. Wir freuen uns, die nächsten Jahre mit Omnevo weiter gestalten zu dürfen“, sagte Jens Paul, Abteilungsleiter Retail | Digital bei der Fraport AG. „Indem wir unseren digitalen Weg fortsetzen, sind wir in der Lage, viel schneller und flexibler auf unvorhersehbare Situationen und dynamische Marktentwicklungen zu reagieren und neue digitale Geschäftsmodelle zu realisieren.“

Die AOE Gruppe begann ihre digitale Reise gemeinsam mit Fraport im Jahr 2015; seitdem wurde die Lösung kontinuierlich weiterentwickelt und nach dem Flughafen Frankfurt auch an vielen weiteren Flughäfen wie Heathrow und Auckland implementiert. Seit 2021 firmiert der Aviation-Bereich der AOE Gruppe nun unter dem Namen Omnevo.

Die Lösung ist ideal geeignet, um den aktuellen Herausforderungen im Luftverkehr und im Travel-Retail-Bereich gerecht zu werden, und hat die Geschäftsmodelle der Branche für Travel-Retail-Umsätze und In-Flight-Services sowie für den Travel-Retail-Handel und das Fulfillment erfolgreich transformiert.

Über Fraport

Die Fraport AG gehört zu den international führenden Unternehmen im Airport-Business und betreibt mit dem Flughafen Frankfurt eines der wichtigsten Luftverkehrsdrehkreuze der Welt. Fraport ist am Betrieb weiterer globaler Flughäfen beteiligt.

Über Omnevo

Omnevo, als Teil der AOE Familie mit Hauptsitz in Wiesbaden und mit ca. 250 Mitarbeitern in sechs Ländern, entwickelt digitale Business-, E-Commerce- und Marktplatzlösungen für die globale Mobility und Hospitality Industrie. Das Unternehmen ist auf die Implementierung komplexer Enterprise Software-Anwendungen für globale Konzerne spezialisiert und unterstützt seine Kunden bei der Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle, einschließlich Omnichannel-Commerce, Buy-on-Board und Supply-Chain-Management.

Kontakt

Omnevo GmbH
Mirela Becker
Tel.: +49 611 9458329 - 0
Mail: press@omnevo.net
Web: www.omnevo.net