geschrieben von Roland Edwards Public Relations & Content
AOE veröffentlicht Flamingo, sein neues Open Source Frontend Framework
AOE veröffentlicht Flamingo, sein neues Open Source Frontend Framework
11. April 2019 | Kategorien: AOE, News & Trends, Technologies & Open Source, E-Commerce
Über den Autor Roland Edwards Roland Edwards Public Relations & Content

AOE, führender globaler Dienstleister für digitale Transformation und digitale Geschäftsmodelle, gab die Veröffentlichung seines Open Source Frontend Frameworks Flamingo bekannt. Das in Go geschriebene Framework ist für die Entwicklung anspruchsvoller Webanwendungen mit kundenspezifischen Web-Frontends konzipiert.

„Wir sahen im Markt einen Bedarf für ein schnelles und flexibles Frontend für Microservice-orientierte Commerce-Plattformen“, sagte Daniel Pötzinger, Chief Technology Officer von AOE. „Flamingo Core ist für die Entwicklung anspruchsvoller Webanwendungen mit maßgeschneiderten Frontends gedacht. Unternehmen können Flamingo Core nutzen, um sich über eine API mit jedem Backend-System oder Microservice zu verbinden. Flamingo Commerce wurde entwickelt, um die Anforderungen von E-Commerce-Anwendungen zu erfüllen und lässt sich leicht in Headless E-Commerce-Backends integrieren. Wir haben Go als Programmiersprache gewählt, da wir glauben, dass diese Programmiersprache am besten geeignet ist, die Anforderungen an eine Microservice-orientierte Architektur zu erfüllen.“

Go ist eine Open-Source-Programmiersprache, die 2007 bei Google entwickelt wurde, um die Produktivität in der Programmierung zu verbessern und Devlopern zu helfen, effiziente und zuverlässige Software zu entwickeln. Die Sprache ist für Entwickler leicht adaptierbar, schnell in der Entwicklung, bietet eine hohe Leistung und ist sparsam im Ressourcenverbrauch (sowohl Laufzeit als auch Entwicklung).

Die zwei Komponenten von Flamingo

Flamingo besteht aus zwei Hauptkomponenten, die unabhängig voneinander implementiert werden können:

  1. Flamingo Core, mit dem Entwickler anspruchsvolle Webanwendungen mit benutzerdefinierten Web-Frontends erstellen können, die den Geschäftsprozessen eines Unternehmens und dem Marken-CI/CD entsprechen.
  2. Flamingo Commerce, das einen zusätzlichen Baukasten vorgefertigter, anpassbarer E-Commerce-Funktionen bietet und auf Flamingo Core basiert. Flamingo Commerce kann verwendet werden, um das ultimative Handelserlebnis auf der Grundlage einer Headless E-Commerce-Lösung zu schaffen.
Daniel Pötzinger
Wir sahen im Markt einen Bedarf für ein schnelles und flexibles Frontend für Headless, Microservice-orientierte Commerce-Plattformen.
Daniel Pötzinger
CTO
AOE

Flamingo über zwei Jahre in der Entwicklung

Kian Gould, Gründer und CEO von AOE, kommentierte: „Wir freuen uns sehr, dass wir endlich in der Lage sind, unser extrem schnelles und skalierbares Framework Flamingo als Open Source Software zu veröffentlichen. Nach mehr als zwei Jahren harter Arbeit und unzähligen Stunden, die in die Entwicklung investiert wurden, sind wir der Meinung, dass wir über ein flexibles und leistungsstarkes Werkzeug verfügen, um die bestmöglichen maßgeschneiderten Frontends für unsere Kunden zu erstellen. Wir haben Flamingo bereits in mehreren unserer Unternehmensprojekte erfolgreich implementiert, darunter London Heathrow und Auckland International Airport; weitere Projekte werden noch in diesem Jahr folgen.“

Highlights von Flamingo sind unter anderem

Für Unternehmen

  • Flamingo kann verwendet werden, um Frontends auf jedem System wie Magento, Hybris oder Demandware einfach zu erstellen.
  • Durch die einfache Implementierung ermöglicht Flamingo eine kurze Time-to-Market und eine schnelle Entwicklung von Minimum Viable Products
  • Unternehmen können bestehende Templates und Produkte aus verschiedenen Quellen oder Datenbanken verwenden, um neue Produkte oder Frontends zu erstellen
  • Einfache Plug-and-Play-Integration von Flamingo und anderen Microservices in bestehende IT-Legacy-Infrastrukturen möglich
  • Leistungsstarke, skalierbare und schnelle Performance für Unternehmensprojekte
  • Schlanke Architektur sichert langfristige, zukunftssichere Software

Für Entwickler

  • Skalierbare Leistung für hochdynamisches Rendering von Inhalten
  • Zahlreiche sofort einsatzbereite E-Commerce-Funktionen mit voller Flexibilität machen es einfach, Flamingo an die Bedürfnisse jedes Unternehmens anzupassen
  • Das Open-Source-Framework ermöglicht die Entwicklung von kundenspezifischer Software und Funktionen entsprechend den Geschäftsanforderungen
  • Das stabile Framework, geschrieben in Go, ist einfach, zuverlässig und effizient
  • Flamingo ist leicht zu erlernen, was eine frühe Produktivität und einen schnellen Teamaufbau gewährleistet
  • Das Framework ist für Microservice-Architekturen konzipiert

Flamingo ist verfügbar auf Github, Open Source License v3.0. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte auch die Flamingo-Website:

WWW.FLAMINGO.ME