TYPO3 CMS 6.0 - Back to the future

TYPO3 6.0 legt den Grundstein für die Zukunft des Open Source CMS


Die wichtigsten Neuerungen von TYPO3 6.0 im Überblick:

File Abstraction Layer (FAL) und Cloud Storage

Mit dem neuen "File Abstraction Layer" (FAL) können auf Websites neben lokalen Webserver-Dateien auch Dateien aus Cloud Storage Lösungen, wie Amazon S3 oder Dropbox einfach in TYPO3 eingebunden werden, wodurch Unternehmen die IT-Komplexität drastisch reduzieren können. Mehrfach verwendete Dateien werden dabei nicht mehr kopiert, sondern nur noch referenziert. Meta-Informationen, wie z. B. Bildunterschriften, werden durch die Referenzierung dadurch automatisch an allen Stellen aktualisiert.

Extension Manager

Der Extension Manager wurde komplett überarbeitet und basiert auf dem MVC Framework Extbase. Extensions können so einfacher in das CMS integriert und verwaltet werden als jemals zuvor. Durch ein neu entwickeltes Sprachmodul lassen sich neue Sprachversionen darüber hinaus komfortabel ins System einbinden.

Verbesserte Code Qualität

Die Code Qualität wurde in TYPO3 6.0 deutlich verbessert. Hierfür wurde der Code vereinfacht, modernisiert und robuster gemacht. Neue Qualitätssicherungsrichtlinien der Association tragen dazu bei, die hohen Qualitätsstandards zu halten. So wurden bei jeder Änderung rund 5000 automatisierte Unit-Tests durchgeführt.

Namespaces

Mit der Einführung von Namespaces setzt TYPO3 6.0 auf modernste Entwicklungsstandards. Durch Refactoring und Anpassungen am bisherigen Code erfordern die neuen Namespaces nun zwingend PHP 5.3. Die Struktur aller Code-Klassen wird dadurch erheblich verbessert. Gleichzeit ist gewährleistet, dass alle Extensions von Drittanbietern auch weiterhin unterstützt werden. Die Code Basis ähnelt dabei im neuen TYPO3 CMS stärker der Struktur von Flow und Neos, was die Interoperabilität zwischen den Systemen erleichtert.

Auszug der TYPO3 6.0 Backend-Optimierungen

  • Drag & Drop
    Verschieben Sie Content-Elemente im Page Modul einfach mit Drag & Drop
  • Verbesserungen am Doc-Header
    Einfachere Usability der Documenation Header durch Vertauschen der ersten zwei Reihen in allen Backend Modulen. In der ersten Reihe befindet sich die Context Sensitive Hilfe (CSH), in der zweiten Reihe die Buttons.
  • Verbesserungen am Content Element Rendering im Page Module
    Zusätzliche Informationen, wie Hidden, Start, Stop wurden in den Footer der Content Elemente verschoben
  • Verbesserungen am Content Element "Insert Records"
    Das Content Element "Insert Records" kann im New Content Element Wizard ausgewählt werden und wird außerdem im Page Modul angezeigt
  • Verbesserungen beim Sprach- und Übersetzungs-Handling
    Das ehemals separate Sprach-Handling wurde als neues Admin Tool nun in den Extension Manager integriert
  • Backend User Administration
    Das Modul Backend User wurde auf Basis von Extbase komplett überarbeitet und bietet Administratoren u. a. eine komplexe Such- und Filterfunktion.
Sie haben noch weitere Fragen zu TYPO3 6.0 oder möchten mit uns über ein konkretes Projekt sprechen? Kontakt