Mundipharma: Der Schmerzspezialist


Content Management

Verwaltung aller Inhalte, Übersetzungen, Templates, Microsites und Designs über ein zentrales CMS.

Systemintegration

Integration und zentrale Verwaltung der Kontaktformulare aller Microsites und deren Datensätze sowie Log-In für das Healthcare-Portal Doc-Check.

SEO

Optionen für suchmaschinen-optimierte Seiten für bessere Rankings bei Suchmaschinen.


Das Limburger Pharmaunternehmen entschied sich, sein Web Content Management-System von dem bislang genutzten und kostenpflichtigen ECM Documentum CMS komplett auf eine neue lizenzfreie Open Source-Lösung umzustellen. Die Wahl fiel auf TYPO3, und AOE wurde mit der Umstellung aller Mundipharma-Internetportale beauftragt. Der Auftritt des Haupt-Unternehmensportals mundipharma.de konnte dabei bereits nach drei Monaten ins Netz gestellt werden. Weitere vier Portale zum Themenbereich Schmerztherapie sowie das Portal zum Mundipharma Campus folgten bis Ende des Jahres.

Die Umstellung der sehr komplexen Mundipharma Plattformen auf TYPO3 stellte das AOE Team dank des TYPO3 Open Source Frameworks nur vor kleinere Probleme. Dabei war die Content Migration der umfangreichen Sites und besonders der Unternehmensplattform mundipharma.de problemlos. Auch die Übersetzung des Corporate- und des Webdesigns mittels umfangreichem Templating stellte kein größeres Problem dar.

Etwas schwieriger verhielt es sich allerdings bei der Anbindung verschiedener Microsites, der Integration von erweiterten Kontaktformularen und der Anbindung an das Log-in in das DocCheck®-System. Mit über 550.000 registrierten Nutzern ist DocCheck® das mitgliederstärkste Healthcare-Portal für Berufstätige aus der medizinischen und pharmazeutischen Branche in Europa. Ärzte, Apotheker, Mitarbeiter der pharmazeutischen Industrie, Studenten und viele weitere medizinische Fachgruppen nutzen DocCheck®, um sich professionell zu informieren, sich zu vernetzen und online einzukaufen. So bietet Mundipharma auf seiner Unternehmensplattform die Möglichkeit, sich bereits direkt von mundipharma.de aus auf die DocCheck®-Seite einzuwählen, was einen echten Mehrwert für die Nutzer bedeutet.

Diese Log-in-Anbindung über TYPO3 nach DocCheck® zu gewährleisten, erwies sich als etwas schwieriger, aber nach einer kurzen Entwicklungszeit und ausgiebigen Tests wurde auch hier eine passende Lösung in Form einer speziell zu diesem Zweck entwickelten TYPO3-Extension gefunden.

Auch die Kontaktformularverwaltung, die damit verbundene Verwaltung der Datensätze und die vorstrukturierte Bereitstellung der Nutzerdaten für das intern genutzte Datenbanksystem sowie die Anbindung an die verschiedenen Microsites wurden ebenfalls mit Hilfe von selbst entwickelten Extensions bewerkstelligt.

Darüber hinaus wurde die Plattform genauso wie die weiteren Mundipharma-Sites für die Schmerztherapie und den Mundipharma Campus für diverse Suchmaschinen optimiert. So wurden die TYPO3 Installationen so konfiguriert, dass es möglich wurde, das Untertitel-Feld in den Seiteneigenschaften jeder beliebigen Unterseite mit Keywords zu füllen, die dann im Titel der Website angezeigt werden und für Suchmaschinen besser zu finden sind, z.B.: „Mundipharma.de – Schmerzmittel, Schmerztherapie, Schmerzspezialist.“ Gleichzeitig wurde für jede Plattform eine Sitemap im jeweiligen Layout und Stil der jeweiligen Site implementiert, die vollautomatisch eine komplette Aufstellung aller Seiten und Unterseiten ermöglicht und darüber hinaus ebenfalls voll für Suchmaschinen optimiert ist.

Über Mundipharma

Mundipharma ist eines der führenden mittelständischen Pharmaunternehmen in Deutschland. Das Unternehmen mit Hauptsitz im hessischen Limburg an der Lahn hat sich sehr erfolgreich auf den Bereich der Schmerztherapie spezialisiert. Weitere Kompetenzfelder des forschenden Unternehmens sind die Bereiche Onkologie und Erkrankungen der Atemwege.

Adresse

Mundipharma GmbH
Mundipharma Straße 2
65549 Limburg/Lahn


Sie planen ein digitales Projekt?
Wir beraten Sie gerne!