Kontakt


Wir verwenden HubSpot CRM, um Kontakt- und Informationsanfragen zu bearbeiten und zu verwalten. Bitte akzeptiere die "Funktionalen Cookies" und lade die Seite erneut, um das Kontaktformular zu laden.

Insights / Blog / Tech

Cloud-Computing-Trends und Tipps für eine erfolgreiche Migration

11. Januar 2024
Autor:in Kevin SchuKevin SchuDirector Cloud & Devops

Ein Leitfaden für Entscheidungsträger:innen

Die Cloud-Technologie hat in den letzten Jahren eine bemerkenswerte Entwicklung erlebt und ist zu einem unverzichtbaren Bestandteil moderner Geschäftsstrategien geworden. Insbesondere im deutschsprachigen Raum hat die Nutzung von Cloud-Services stetig zugenommen. Laut einer Studie von Capgemini nutzen mittlerweile über 75 % der IT-Services Cloud-Lösungen. Dieser Trend wird sich voraussichtlich weiter fortsetzen, wobei ein Fokus auf cloudnativen Anwendungen liegt. In diesem Kontext ist es entscheidend, dass Unternehmen die Cloud-Migration sorgfältig planen und durchführen. In diesem Artikel werden wir sowohl die aktuellen Trends im Bereich Cloud-Computing betrachten als auch praktische Tipps für eine erfolgreiche Cloud-Migration bereitstellen.

Aktuelle Cloud-Computing-Trends

  • Zunehmende Cloud-Nutzung und -Migration: Der Trend zur Cloud-Nutzung zeigt ein deutliches Wachstum. Besonders im Fokus stehen hierbei cloudnative Anwendungen, die speziell für die Cloud entwickelt wurden und so deren volles Potenzial ausschöpfen können. 
  • Verschiebung zu Europäischen Cloud-Providern: Eine signifikante Verschiebung hin zu europäischen Cloud-Providern ist erkennbar. Dies ist teilweise auf das wachsende Bewusstsein für Datenschutz und Compliance-Anforderungen zurückzuführen. 
  • Automatisierung und DevOps: Die Automatisierung von IT-Services, insbesondere durch regelbasierte Verfahren, gewinnt weiterhin an Bedeutung. DevOps-Methoden spielen dabei eine zentrale Rolle, um Effizienz und Agilität zu steigern. 
  • Künstliche Intelligenz (KI) und Maschinelles Lernen (ML): Ein verstärkter Einsatz von KI und ML in der Cloud-Infrastruktur, wobei besonderes Augenmerk auf Gen AI in der Produktentwicklung und Entscheidungsfindung gelegt wird. Dies führt zu verbesserter Automatisierung, datenbasierten Entscheidungen und personalisierten Kundenerfahrungen.
  • Edge Computing: Die Verlagerung der Datenverarbeitung näher an die Datenquelle reduziert Latenzzeiten und verbessert die Leistung bei Echtzeitanwendungen. Dies ist insbesondere wichtig für das Internet der Dinge (IoT) und viele Industrie 4.0 Anwendungsbereiche.
  • Interoperabilität und Portabilität: Die Bedeutung einer nahtlosen Integration und Übertragbarkeit von Workloads, Apps und Daten über verschiedene Cloud-Umgebungen hinweg nimmt zu. Dies ermöglicht mehr Flexibilität und Kosteneffizienz.
  • Multi-Cloud und Verteilte Cloud-Strategien: Unternehmen setzen zunehmend auf Multi-Cloud und verteilte Cloud-Strategien, um Leistung zu optimieren, Anbieterabhängigkeit zu reduzieren und Resilienz zu erhöhen. 
  • DataOps und Data Fabric: Fortschritte in der Datenverwaltung und -analyse unterstützen verbesserte Entscheidungsfindung und Geschäftsergebnisse. 
  • Cloud-Sicherheit: Die Sicherheit in der Cloud, einschließlich Zero Trust-Modelle und KI-gestützte Sicherheitslösungen, wird immer wichtiger, um sensible Daten zu schützen und Compliance zu gewährleisten. 
  • Cloud-Kostenmanagement und Nachhaltigkeit: Der Fokus auf kosteneffizientes und nachhaltiges Cloud-Management wächst, was zur Optimierung von Ressourcen und zur Verringerung des ökologischen Fußabdrucks beiträgt.
  • Cloud-Governance und Compliance: Die Einhaltung von Vorschriften und Richtlinien wird immer wichtiger, insbesondere in Bezug auf Datenschutz und KI. 
  • Cloud-Native Methodologien: Die Entwicklung von cloudnativen Anwendungen wird zunehmend zum Standard, um Agilität und Skalierbarkeit zu verbessern. 
  • Branchenspezifische Cloud-Plattformen und Produkte: Maßgeschneiderte Cloud-Lösungen für spezifische Branchenbedürfnisse gewinnen an Bedeutung, um digitale Transformation zu beschleunigen. 

Warum eine robuste, flexible und skalierbare Cloud-Infrastruktur im Jahr 2024 unverzichtbar für den Unternehmenserfolg ist

Die Cloud-Technologie, mittlerweile ein zentraler Pfeiler moderner Geschäftsstrategien, durchläuft eine dynamische Entwicklung, besonders im deutschsprachigen Raum. Über 75% der IT-Services setzen bereits auf Cloud-Lösungen, wobei ein wachsender Fokus auf cloudnative Anwendungen liegt. Dies unterstreicht die Notwendigkeit für Unternehmen, ihre Cloud-Migration strategisch zu planen und umzusetzen, um von den Trends wie zunehmender Cloud-Nutzung, der Hinwendung zu europäischen Providern und der Integration von Automatisierung und DevOps vollumfänglich zu profitieren.

Die Wichtigkeit einer guten Cloud-Infrastruktur für Unternehmen im Jahr 2024 kann daher nicht hoch genug eingeschätzt werden. Angesichts der rasanten technologischen Entwicklungen und der zunehmenden Digitalisierung in allen Geschäftsbereichen ist eine robuste, flexible und skalierbare Cloud-Infrastruktur für den Unternehmenserfolg entscheidend. Hier sind einige Gründe, warum dies so wichtig ist:

Sofortiger Zugang zum restlichen Inhalt

Bevor Sie fortfahren, würden wir gerne ein paar Details über Sie und Ihr Unternehmen erfahren.


Wir verwenden HubSpot CRM, um Kontakt- und Informationsanfragen zu bearbeiten und zu verwalten. Bitte akzeptiere die "Funktionalen Cookies" und lade die Seite erneut, um das Kontaktformular zu laden.