geschrieben von Christian Holzschuh Online Marketing
Wie BI & Reisedaten die Customer Experience im Travel Retail verbessern können - fireside chat (4/5)
Wie BI & Reisedaten die Customer Experience im Travel Retail verbessern können - fireside chat (4/5)
01. November 2017 | Kategorien: Digital Business & Marketing , Digital Transformation , E-Commerce
Über den Autor Christian Holzschuh Christian Holzschuh Online Marketing

Wann kommen welche (zahlungskräftige) Reisegruppen auf welchem Weg durch die Flughafen-Terminals? Für welche Produkte interessieren sie sich? Kundenansprache und Forecasting sind für Travel Retailer ein wichtiges Thema, erklären Peter Mohn, CEO und Inhaber von m1ndset, und Kian Gould, CEO und Gründer von AOE.

Der m1ndset business intelligence service (B1S) erhebt Daten zu persönlichen Einstellungen und zum Kaufverhalten von Reisenden an Flughäfen weltweit. Mit Hilfe dieser Daten können Flughäfen und Travel Retailer die Bedürfnisse und Interessen ihrer Kunden und im Portfolio fehlende Produkte herauszufinden.

Kombiniert mit den Reisedaten der Passagiere können Travel Retailer diese Bedürfnisse und Interessen von Reisenden sehr präzise ansprechen - und die Reisenden mögen es, da sie eine positive Kauferfahrung erleben. Für ein umfassende Omnichannel Experience sollten diese Daten für Online- und Offline-Kampagnen gleichermaßen verwendet werden.


Kian Gould
Online Shopping is very much about convenience. To create customer engagement, retailers need to create a compelling omnichannel customer experience that is convenient and really benefits people.
Kian Gould
Founder and CEO
AOE