geschrieben von Stefan Masztalerz Entwickler
Why AOE publishes Open Source extensions – and benefits for our customers
Why AOE publishes Open Source extensions – and benefits for our customers
15.06.2015
Über den Autor Stefan Masztalerz Stefan Masztalerz Entwickler

Open Source lebt von der Gemeinschaft. Je größer und kompetenter eine Community, die sich freiwillig der Lösung von Problemstellungen annimmt, desto besser wird die Open Source Software. Der Open Source Gedanke, eigene Entwicklungen der Community frei zur Verfügung zu stellen, klingt für viele auf den ersten Blick erstmal etwas befremdlich. Warum sollte man seine wertvolle Arbeit jemand anderem kostenlos zur Verfügung stellen? Noch dazu quelloffen, so dass andere den eigenen Code verändern können! Und warum lassen Kunden, die für die Entwicklung gutes Geld bezahlen, dies zu und finden das sogar gut? Wir zeigen, wie wir unsere Open Source Kultur mit den Interessen unserer Kunde vereinen – zum Vorteil aller!

Warum wir für Kunden entwickelte Extensions öffentlich zugänglich machen

Für die speziellen Anforderungen unserer Kunden entwickeln wir regelmäßig hochwertige, maßgeschneiderte Extensions. Bislang haben wir ca. 150 Extensions für TYPO3 und Magento entwickelt und zum Großteil auch veröffentlicht, z. B. auf GitHub. Wenn wir der Meinung sind, dass Erweiterungen einen Mehrwert für die Community bieten, veröffentlichen wir diese als Open Source Extensions unter der GNU General Public License. Natürlich nur, wenn die Kunden damit einverstanden sind – was sehr oft der Fall ist.

Logisch, für die Kunden darf daraus kein Nachteil entstehen, nur dann wenn dies gewährleistet ist, sind Veröffentlichungen überhaupt denkbar:

  • Extensions werden so veröffentlicht, dass sie allgemein gehalten sind, also kein Rückschluss auf den Auftraggeber möglich ist
  • Die Extensions enthalten keine Business-Logik der Auftraggeber, es werden also keine Geschäftsprozesse öffentlich gemacht
  • Ziel der Entwicklung ist die bestmögliche Erfüllung der Kundenanforderungen und damit des Kundennutzens – mögliche Interessen anderer Nutzer stehen hintenan

Vorteile für den Kunden – und die Open Source Community

In den meisten Fällen entstehen für den Kunden – und dadurch auch für die Open Source Community – aus der Publizierung eine Reihe von Vorteilen:

  • Extensions werden durch die Community weiterentwickelt und gewartet – projektunabhängig, kostenfrei und ohne eigenen Aufwand
  • Mögliche Fehler und Probleme können durch weitere Entwickler aufgedeckt werden
  • Externe Entwickler fügen Ihre Ideen hinzu – die Extensions erhalten zusätzliche Funktionen
  • Durch ein transparentes Kompatibilitätsmanagement ist es möglich, auch auf ältere Versionen von öffentlichen Erweiterungen zuzugreifen. Dies ist z.B. wichtig für Anwender, die nicht die aktuellste CMS Version verwenden.

Ein Beispiel: Ein externes Entwicklerteam hat bei AOE angefragt, ob wir bei der Extension felogin_bruteforce_protection planen, ein Update für die nächste TYPO3 Version zu entwickeln. Auf unsere Antwort, dass dies im aktuellen Projektplan mittelfristig nicht vorgesehen sei, entschied sich das externe Team, das Update selber durchzuführen und ließ die Anpassung in unser Repository einfließen – ein Gewinn für alle: das Entwicklerteam, für AOE, die Community und – den Kunden.

Bei der Entwicklung von Open Source Projekten, wie beispielsweise mit Magento oder TYPO3, werden dem CMS häufig bereits existierende Extensions hinzugefügt und ggf. den Kundenwünschen entsprechend angepasst. Dadurch können viele Funktionen schnell wie gewünscht abgebildet werden, Aufwände werden gespart und damit Projektkosten. Bei AOE gibt es aktuell kein Projekt, das nicht auf eine große Anzahl von öffentlichen Extensions zurückgreift. Mit Erfolg, wie unsere globalen Projektbeispiele beweisen.

Task Force zur Veröffentlichung von Extensions bei AOE

Natürlich läuft auch bei uns nicht alles ohne Probleme. Nicht alle Kunden möchten die für sie entwickelten Extensions veröffentlichen – dann verzichten wir selbstredend darauf. Und auch die Veröffentlichungen finden nicht automatisch statt, so dass teilweise entwickelte Extensions bei uns schlummern, die nie veröffentlicht wurden, aber durchaus für die Open Source Community von Interesse sein könnten.

Aus diesem Grund hat sich bei AOE, ganz agil, eine Task Force gegründet, die sich aktiv mit der Publizierung von Extensions beschäftigt. Geplant ist, die Veröffentlichung von Extensions zu optimieren und bislang nicht veröffentlichte Extensions zu der Open Source Community zugänglich zu machen. Diesen Check wollen wir zukünftig regelmäßig durchführen. Bei der Veröffentlichung legen wir unseren Schwerpunkt auf GitHub, da wir von der Plattform überzeugt sind und diese über eine große Reichweite verfügt. Darüber hinaus wollen wir auch auf unserer Website aoe.com eine Übersicht der von uns entwickelten Extensions erstellen – um unsere Entwicklungen transparent darzustellen und öffentlich zu zeigen.

Ein weiteres Ziel ist die Veröffentlichung von Dokumentationen innerhalb der Extensions, damit nicht nur unsere Kunden, sondern auch weitere Anwender hiervon profitieren können. Diese Dokumentationen erstellen wir für unsere Kunden standardkonform; sie sind ein wichtiges Qualitätsmerkmal für die Entwicklung von Extensions.

Fazit: Aktiv Open Source leben bringt Vorteile für alle

Open Source lebt von den Beiträgen seiner Community. Wir sind zutiefst von den Vorteilen von Open Source überzeugt, leben tagtäglich den Open Source Gedanken und stellen daher aktiv und regelmäßig die von uns entwickelten Extensions der Open Source Community zur Verfügung. Dadurch gewinnen alle – eine „Win Win Win“ Situation für Community, Kunden und AOE.