geschrieben von Stefan Höhn Agile Architektur
NAO – oder die Odyssee eines Roboters
NAO – oder die Odyssee eines Roboters
Über den Autor Stefan Höhn Stefan Höhn Agile Architektur

Dritte Devoxx4Kids in Wiesbaden

Haben Sie jemals einen Roboter im wirklichen Leben gesehen? Haben Sie sich jemals gefragt, was es bedeutet, selbstständig laufen oder sogar tanzen zu können? Wenn Sie Kleinkinder beoabachten, wissen Sie, was ich meine, aber es ist umso erstaunlicher, einen kleinen Roboter zu erleben. Zum Glück bot uns der dritte Devoxx4Kids Wiesbaden Workshop die perfekte Gelegenheit, um das herauszufinden. Bevor wir aber die Roboter in Aktion bestaunen konnten, musste unser eigene kleine NAO sein ganz eigenes Abenteuer bestehen. Sie könnten fragen: „Was (oder wer) ist NAO?“ Lassen Sie mich erklären, worum es bei den Devoxx4Kids geht, bevor ich Ihnen seine Geschichte erzähle.

Der Grund für die Devoxx4Kids

In den vergangenen Jahren habe ich regelmäßig eine Entwickler-Konferenz namens „Devoxx“ besucht – der Name setzt sich aus „Stimme“ (Vox) und „Entwickler“ (Dev) zusammen. Die Devoxx findet jedes Jahr in Antwerpen, Belgien statt und lockt mehr als 3.500 Besucher an. Die Idee hinter der Konferenz ist, dass Teilnehmer etwas Neues lernen und inspiriert sind, das Gelernte zu Hause auszuprobieren. Aber wäre es nicht schön, wenn wir für Kinder etwas Ähnliches haben könnten? So wurde die Devoxx for Kids (Devoxx4Kids) aus der Taufe gehoben. Devoxx4Kids ist ein ganz besonderer Tag, wo Kinder vergnügliche Sachen über Elektronik, Robotertechnik und Programmierung lernen können.

Ich habe mit der Devoxx4Kids aus zwei Hauptgründen angefangen. Einerseits wollte ich meinem Sohn Jonas und anderen Kindern in der Umgebung die Gelegenheit geben, hinter die Kulissen der Robotik und Computerprogrammierung zu schauen. Andererseits war ich besonders fasziniert vom einzigartigen NAO Roboter, der entwickelt wurde, um Menschen, die keine Programmierer sind, Robotertechnik beizubringen und, nebenbei gesagt, für mich unerschwinglich ist.

Bei AOE haben wir professionelle Communities für zahlreichen Themen, wo engagierte Kollegen viele verschiedene Veranstaltungen organisieren. Deshalb habe ich meine Kollegen und Kolleginnen gefragt, ob jemand an der Organisation eines Devoxx4Kids-Events interessiert wäre. Im April 2016 starteten wir den ersten Workshop mit mehr als 20 Personen!

Eines der Hauptmerkmale der Devoxx4Kids ist, dass Kinder während ihrer Workshops intensiv betreut werden. Deshalb gibt es einen Mentor für je zwei Kinder sowie genügend Hardware, damit sie sich ausführlich mit dem Thema auseinandersetzen können.

Ein weiteres Ziel unseres Teams ist, dass alles, was die Kinder bei der Veranstaltung erleben, leicht zu Hause weitergemacht werden kann. Dies bedeutet, dass die Software kostenlos und Roboter oder Elektronik-Hardware für die Eltern erschwinglich sein sollte. Deshalb wurde die Idee mit NAO aus zwei Gründen im ersten Jahr nicht weiterverfolgt. Erstens kostet ein NAO rund 8.500 Euro, was für die meisten definitiv nicht erschwinglich ist. Zweitens, was noch schlimmer ist, würden wir mehrere NAOs für die Veranstaltung an sich benötigen.

Organisation des NAO-Workshops

Trotzdem ließ mich der Gedanke nicht mehr los, weil ich mir dachte, dass es ein fantastisches Erlebnis für ein Kind sein muss, einen „echten“ Roboter in Aktion zu erleben. Um meinen Traum zu verwirklichen, sprach ich mit Nicolas Rigaud von Softbank Robotics (das Unternehmen, das NAO herstellt), den ich bereits auf der Devoxx kennengelernt hatte. Ich wusste auch, dass er sich schon für die Devoxx4Kids engagiert. Zu meiner Überraschung bot er sogar an, von Paris nach Wiesbaden zu reisen. Am selben Tag sagte auch Daniel De Luca, der globale Manager der Devoxx4Kids-Initiative, zu, aus Antwerpen (Belgien) nach Wiesbaden zu reisen.

Leider hat Nicolas Softbank kurz darauf verlassen, also blieben uns für zehn Kinder nur zwei Roboter übrig, was nicht genug ist. Hilfe war also angesagt. Zu meiner Überraschung erhielten wir Unterstützung von Cleverbridge in Köln, einem AOE-Kunden – und eine Firma, die ebenfalls einen NAO hat. Das war für die Kinder und uns ein Glücksfall, denn Cleverbridge stimmte zu, uns NAO für unseren Workshop zur Verfügung zu stellen.

Die lange Reise eines verlorenen Roboters

Eines der Vereinbarungen war, dass ich persönlich NAO von Köln nach Wiesbaden bringen würde, um sicherzustellen, dass der teure Roboter sicher transportiert wird. Deshalb reiste NAO mit mir und meinem Sohn nach Wiesbaden und wir hatten die Gelegenheit, viel Zeit mit ihm zu verbringen. Dies erlaubte uns auch, die Mentoren gründlich für die Veranstaltung zu trainieren.

Leider brach sich NAO kurz vor dem Devoxx4Kids Wiesbaden Workshop einen Daumen, was natürlich sofort repariert werden musste. Die schlechte Nachricht war, dass NAO nur in Paris wiederhergestellt werden konnte: Als teurer Roboter musste er mit Sorgfalt und versichert transportiert werden, was ein Vermögen kostete. NAO verließ Wiesbaden und kam einen Tag später in Paris an.

Nach einer Woche kontaktierte ich den NAO Reparatur-Support, um zu fragen, wann der Roboter fertig sein würde – um die Antwort zu erhalten: „Er is nie angekommen“. Plötzlich war der Roboter angeblich verloren. Die Versandfirma sagte, sie hätte den Roboter ausgeliefert, was sie auch mit der unterschriebenen Empfangsbestätigung belegten – aber niemand wusste, wo NAO war. Das war wohl eines der schlimmsten Nächte, die ich in der jüngsten Vergangenheit hatte: Ein Roboter, der von einem Klienten zur Verfügung gestellt wurde, mit einem gebrochenen Daumen – und jetzt vielleicht noch gestohlen.

Glücklicherweise wurde NAO zwei Tage später bei Softbank Robotics gefunden – er war angekommen, aber jemand hatte ihn beiseite gelegt, weil niemand wusste, was er mit ihm geschehen sollte. Zum Glück wurde NAO am selben Tag repariert und nach Deutschland zurückgeschickt – aber nicht zu AOE. Ein paar Tage später kontaktierte Cleverbridge uns und sagte mir, dass NAO nun wieder in Köln sei , da Softbank ihn an den Besitzer zurückgeschickt hätte. Arghhh! Wieder mussten wir den Transport von NAO nach Wiesbaden organisieren. Zum Glück stimmte Cleverbridge zu, ihn mit der Deutschen Post zu versenden.

Insgesamt legte NAO fast 1.500 Kilometer zurück und war fast vier Wochen unterwegs, während ich mir ständig um ihn Sorgen gemacht habe.

NAO – der Star des Devoxx4Kids Workshops

Endlich kam NAO in Wiesbaden an. Wir haben seinen Workshop so aufgebaut, dass die Kids eine breite Palette seiner Fähigkeiten erleben können. Folglicherweise haben die Kinder gelernt, NAO so zu programmieren, dass:

  • er eine Person folgen und auf sie zugehen kann
  • er eigenständig Bewegungen oder Gesten machen kann, darunter winken oder den berühmten „Dab-Move “
  • er einer Unterhaltung folgen kann, indem er Sätze versteht und relevante Antworten gibt (Voice Recognition)
  • er sich Gesichter einprägen und mit Namen assoziieren kann – und danach das Gesicht erkennt (Face Recognition)
  • er die stimmlichen Anweisungen einer Person hört, mit eigener Stimme kommentiert und mit einer Geste wie hinsetzen, aufstehen oder dem Kind zuwinken darauf reagiert

Es folgte schließlich das Highlight: NAO performte einige coole Show-Acts wie das Tanzen von Tai-Chi, wo er sein außergewöhnliches Gleichgewichtsgefühl vorführte, oder eine Michael Jackson „Thriller“-Performance, die atemberaubend ist, da der kleine Roboter all jene großen Moves macht, für die „Thriller“ berühmt ist.

Meistens endete der Workshop mit einigen Selfies oder Videos mit NAO und den Kids, da die Kinder so viel Spaß mit dem kleinen Roboter hatten und einige bleibende Erinnerungen mit nach Hause nehmen wollten. Ehrlich gesagt, in den vergangenen Wochen habe ich mich mit „meinem“ kleinen NAO-Roboter so vertraut gemacht, dass mir ein bisschen wehmütig wurde, als ich ihn zurückbringen musste.

Kudos für unsere Sponsoren

Das gesamte Devoxx4Kids Wiesbaden-Team möchte sich bei unseren Sponsoren AOE, Cleverbridge, NFON und //SEIBERT/MEDIA sowie Daniel De Luca bedanken, ohne die dieser großartige Devoxx4Kids-Tag nicht möglich gewesen wäre. Kids und Mentoren hatte eine tolle Zeit mit den drei Workshops:

  • NAO
  • Sonic Pi
  • 3D Google Cardboard Virtual Maze

Ein besonderer Dank geht an Softbank Robotics für die schnelle Reparatur unseres NAOs und für die Herstellung von richtig coolen Robotern!

Meine Tochter war letzten Samstag eins von 31 Kindern bei eurem Event in Wiesbaden. Ich möchte mich nochmal kurz für eine gelungene Veranstaltung und euer tolles Engagement bedanken! Anfänglich war sie sich nicht ganz sicher, ob die Veranstaltung was für sie ist; ihr habt es aber bereits im Vorfeld geschafft, sie zu überzeugen und auch mit eurem Programm zu begeistern. Nachdem auch eigentlich klar ist, dass NAO (preislich) nicht unter den Weihnachtsbaum passt, hilft nur im nächsten Jahr wieder zu kommen;-)!

Bildergalerie: Devoxx4Kids Wiesbaden bei AOE – April 2017

NAO begeistert Kinder und Mentoren gleichermaßen