geschrieben von Roland Edwards Public Relations & Content
Saving costs with Open Source CMS
Saving costs with Open Source CMS
02.06.2015 | Kategorien: AOE , CMS & Portals , Technologies & Open Source
Über den Autor Roland Edwards Roland Edwards Public Relations & Content

Manche Unternehmen lassen sich immer noch von einem wahrgenommenen Sicherheitsmangel bei Open Source Content Management Systemen (CMS) abschrecken, sagt Kian Gould, Gründer und CEO von AOE in einem Interview auf IT-Zoom.

Diese Legende der mangelnden Sicherheit bei Open Source CMS ist jedoch widerlegt worden, sagt Gould. Laut einer Studie des Deutschen Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik von 2013 sei die Implementierung von Sicherheitsprozessen bei den untersuchten Open Source CMS-Lösungen auf einem technischen Stand „den selbst viele unter Zeitdruck erstellten kommerzielle Softwarepakete nicht erreichen“.

Gould zufolge spielen Open Source CMS-Lösungen eine wichtige Rolle im gesamten CMS-Markt: Mehr als 80 Prozent aller auf CMS-Basis erstellten Websites würden mit Open Source-Lösungen verwaltet.

Mit Open-Source-CMS Kosten sparen (IT-Zoom: 29. Mai 2015)



Vollständiger Artikel