geschrieben von Daniel Pötzinger CTO
Insights zum 3. AOE Tech Radar
Insights zum 3. AOE Tech Radar
15. Januar 2020 | Kategorien: AOE, Technologies & Open Source, News & Trends, Web Development
Über den Autor Daniel Pötzinger Daniel Pötzinger CTO

Zum dritten Mal geben wir mit dem AOE Tech Radar einen Überblick über Technologien für die Entwicklung von Software-Lösungen. Neue Einschätzungen und Empfehlungen haben wir vor allem in den Bereichen Sicherheit, Operations und Frameworks.

Technologien und Methoden bilden die Grundlage für effiziente und erfolgreiche Entwicklerarbeit. Bei AOE haben wir daher Innovationen stets im Blick – und hinterfragen regelmäßig etablierte Technologien und Methoden. Unsere Erkenntnisse aus diesem Prozess sammeln und teilen wir regelmäßig: Der AOE Tech Radar gibt einen Überblick über Technologien für die Entwicklung von Software-Lösungen und enthält Einschätzungen und Empfehlungen, die sich aus unserer praktischen Arbeit ergeben.

Hier finden Sie den kompletten AOE Tech Radar Version #3 und mehr Infos zur Nutzung.

AOE Tech Radar Version #3: Was ist neu?

Allgemein

  • 23 Technologien sind neu im Tech Radar (N wie New).
  • 20 Technologien haben durch unsere Neueinschätzung die Position geändert (C wie Changed).
  • Für einen besseren Überblick über alle Operations- und DevOps-bezogenen Technologien haben wir haben das Cluster „Platform and Services“ zu „Platforms and Operations“ geändert.

Methods & Patterns

  • Ein Fokus liegt hier auf dem Aspekt Sicherheit.
  • Dem „Zero Trust“-Ansatz des Beyond Corp Framworks folgend, haben wir ein unternehmensweites SSO-System etabliert – ein Ansatz, den wir generell empfehlen.
  • Aktuell testen wir bei AOE STRIDE Threat Modeling: In Team-Sessions nutzen wir hierfür das Elevation of Privilege Card Game, um Bedrohungen zu analysieren und greifbarer zu machen.

Platforms & Operations

  • Für einen besseren Überblick über involvierte Applikationen und Systeme in Microservice-orientierten Software-Projekten hat sich für uns Distributed Tracing bewährt.
  • Aktuell nutzen wir hierfür das Tool Jaeger, und haben es daher in den Tech Radar aufgenommen.

Languages & Frameworks

  • Flamingo und Flamingo Commerce sind bei uns seit mehr als zwei Jahren erfolgreich im Einsatz – vor allem im E-Commerce-Bereich. Andere Teams und Entwickler übernehmen das skalierbare Frontend-Framework.
  • Die letzten Monate haben gezeigt, dass die React.js-Bibliothek weiterhin ein guter Fit für unsere Frontend-Applikationen ist, wir führen sie daher nun unter Adopt.
  • Um Ladezeiten und damit SEO zu verbessern, nutzen wir Next.js für serverseitiges Rendering der React.js-Anwendungen.
  • Für die Kommunikation eines JS-basierten Frontends mit „Backend for Frontend“ haben sich GraphQL mit dem Apollo Client bewährt.