Continuous Integration in der agilen
Entwicklung

AOE entwickelt mithilfe eines Continuous Integration-Ansatzes komplexe und hochwertige Webabwendungen, die inkrementell entwickelt und kontinuierlich getestet werden.


Unternehmen stellen immer höhere Ansprüche an Enterprise Weblösungen. Dabei wird der Einsatz agiler Methoden bei der Webentwicklung immer beliebter. Gründe hierfür sind primär Flexibilität und Innovationsgeschwindigkeit.

AOE setzt Continuous Integration (CI) im Rahmen der agilen Softwareentwicklung ein, um Lösungen schnell und flexibel in kleinen, iterativen Schritten zu realisieren. Zur Gewährleistung hoher Qualitätsstandards ist dabei die frühzeitige Fehleridentifikation und -eliminierung im Rahmen der Projekte unerlässlich.

Hohe Qualität durch optimale Zusammenarbeit

Durch CI haben Entwickler die Möglichkeit, unabhängig voneinander und zeitgleich an verschiedenen Teilen der Webanwendung zu arbeiten. Neue Funktionen werden dabei mehrmals täglich automatisiert in das Komplettsystem integriert und kontinuierlich getestet.

Continuous Integration liefert im Rahmen des Prozesses regelmäßige Feedbacks zur Softwarequalität und stellt sicher, dass am Ende der Entwicklung alle Systembausteine richtig harmonisieren und die Anwendung korrekt arbeitet. Darüber hinaus optimiert CI die Kommunikation zwischen Entwicklern und Kunden, indem Kunden tägliche Zwischenstände des Entwicklungsprozess präsentiert werden können.

Vorteile von Continuous Integration:

  • Kurze Entwicklungszeiten
  • Schnelle Fehleridentifikation
  • Reduzierung der Entwicklungskosten
  • Flexibel für Veränderungen

Continuous Integration ist dem Continuous Deployment vorgelagert. Während sich CI primär auf die Zusammenarbeit im Entwicklerteam konzentriert, liegt der Schwerpunkt beim anschließenden Continuous Deployment auf der technischen Abstimmung der beteiligten Systeme.

Sie haben noch Fragen oder möchten mit uns über ein Projekt sprechen? Kontakt