Agile und nutzerorientierte Konzeption

Mit einem agilen Vorgehen kann AOE auf Anforderungen in Projekten
flexibel reagieren und schneller Resultate liefern.


Konzeption in der traditionellen Softwareentwicklung

Traditionelle Agenturen arbeiten oft mit klassischen Entwicklungsmethoden, wie z. B. dem Wasserfallmodell. Hierbei werden sämtliche Funktionen zu Beginn der Entwicklung detailliert festgelegt, innerhalb von Pflichtenheften und Spezifikationen umfassend dokumentiert und anschließend bearbeitet. Allerdings lassen sich Änderungen während oder nach der Konzeption, wenn überhaupt, nur noch sehr aufwändig und kostspielig umsetzen, da dies im Entwicklungsprozess nicht vorgesehen ist. Auch mögliche Entwicklungsfehler werden tendenziell erst am Projektende erkannt, wodurch weitere Kosten und Zeitverzögerungen entstehen können.

Agile Methoden von der Konzeption bis zur Entwicklung

AOE verfolgt dagegen einen anderen Entwicklungsansatz. Wir arbeiten bereits in der Konzeptionsphase mit agilen Methoden und binden so von Anfang an Kunden aktiv in den Projekt-Entwicklungsprozess mit ein. Im Rahmen von Workshops erstellt AOE zunächst Anforderungsanalysen und individuelle Personas, d. h. Modelle von Anwendern mit konkreten Eigenschaften und charakteristischem Verhalten. Im Anschluss leiten wir Szenarien ab, mit denen wir mögliches Nutzerverhalten simulieren und gewährleisten, dass verschiedene Nutzergruppen optimal mit der zu entwickelten Webanwendung arbeiten können. User Journeys bilden dabei die Grundlage der Szenarien. Darüber hinaus dienen die Szenarien als Grundlage zur Entwicklung von Wireframes, Prototypen und finalen Interface-Designs.

Die Entwicklung erfolgt dabei im Gegensatz zum Wasserfallmodell nicht nach einem vordefinierten Plan. Stattdessen identifiziert AOE zusammen mit dem Kunden bei Projektbeginn die wichtigsten Funktionen der Webanwendung und arbeiten agil und iterativ das User Experience Design mit optimaler Usability und Navigation aus. Dabei haben Kunden jederzeit die Möglichkeit, Einfluss auf die Entwicklung und Priorisierung der Features zu nehmen – Funktionen können dabei auch noch während der laufenden Entwicklung eingearbeitet und angepasst werden, um die Anwendung optimal an die Kundenwünsche anzupassen.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile agiler Methoden bei der Konzeption komplexer Enterprise Weblösungen. Kontakt