congstar

„Du willst es. Du kriegst es.“ Mit diesem Slogan wirbt congstar um seine Kunden. Nun bekam der junge Telco-Anbieter von AOE selbst alles, was er wollte – Ein komplettes Open Source basiertes Telco E-Commerce-Framework.


Congstar Case Study
Größe: 1.79 MB | Datum: 15.04.2014

„Du willst es. Du kriegst es.“ Mit diesem Slogan wirbt congstar um seine Kunden. Nun bekam der junge Telco-Anbieter von AOE selbst alles, was er wollte – Ein komplettes Telco E-Commerce Framework auf Basis des verbreiteten Open Source Content Management Systems (CMS) TYPO3. Der Auftrag von congstar, einer Tochterfirma der Deutschen Telekom AG, war ambitioniert: Die komplette IT von congstar sollte innerhalb eines Jahres komplett ersetzt werden.

Die Herausforderung

Dass ein Unternehmen seine geschäftsentscheidenden IT-Lösungen komplett umstellt ist ungewöhnlich – und ein mutiger Schritt. congstar vermarktet all seine Produkte vorrangig über das Internet. Vom Relaunch war folglich die komplette Firmenstruktur betroffen. AOE übernahm dabei die gesamte Web-Entwicklung bestehend aus: Content Management System, Produktkonfiguration und Bestellprozessen, Kampagnen-Management-System, Kundenservice, Vertriebspartnerportal und White Label-Vertrieb.

Die Lösung

Die neue Plattform ist in eine Gesamtarchitektur eingebettet, zu der auch ein zentrales Bestellmanagement- und Workflowsystem sowie ein Billingsystem gehört. Dabei wurde AOE von starken Partnern unterstützt: Für das Thema Workflow war der österreichische Workflow-Experte Compax zuständig, um die Billing-Abwicklung kümmerte sich die Firma mr. nexnet. Redundanzfreie Datenpflege und – auf die agilen Geschäftsanforderungen zugeschnittene – Konfigurationsmöglichkeiten sind durchweg gewährleistet.

congstar-Kampagnen und Landing Pages werden von Marketing- und Sales-Mitarbeitern selbst direkt aus der Plattform heraus erstellt. So gewinnt congstar wertvolle Zeit: Vorher dauerte es rund sechs Monate, bis ein Produkt auf dem Markt war. Heute konnte die so genannte „Time-to-Market“ auf wenige Tage verkürzt werden. In nur fünf Minuten ist eine neue Kampagne konfiguriert und online gestellt. Ein wesentlicher Aspekt für ein Unternehmen wie congstar, dessen geschäftsentscheidende Prozesse ausschließlich über das Internet ablaufen.

Ebenfalls entscheidend für den Erfolg des Online-Vertriebs ist die Content-Personalisierung. TYPO3 ermöglicht Redakteuren, Content zielgruppenspezifisch anzulegen: So verändern sich z.B. Preise oder Angebote, je nach Einsprung-Link, über welchen die User auf die jeweilige Seite gekommen sind. Selbst auf das individuelle Benutzer-Verhalten, ob Bestandskunde oder Interessent, kann das System optimal zugeschnitten werden.

Ausschlaggebend ist auch der Kundenservice: Die Vertragsstrukturen bei congstar sind flexibel und können vom Kunden modular zusammengestellt und verändert werden. Dies geschieht natürlich ebenfalls online und reduziert die Kosten für congstar. Über das CMS lässt sich das so genannte Customer Self Care schnell und effizient anpassen und pflegen.

Business Benefits

  • Kampagnen: Selbstständige und schnelle Erstellung von congstar-Kampagnen und Landing Pages mit TYPO3 durch Marketing- und Sales-Mitarbeiter
  • Personalisierung: Zielgruppenspezifische Content-Seiten passen spezielle Angebote und Preise, je nach Einsprung-Link automatisch und individuell an
  • Kundenservice: Flexible, web-basierte Vertragsstrukturen reduzieren congstars interne Servicekosten und erleichtern die Pflege des Customer Self Care

Fazit

Die gesamte vorgestellte Lösung „E-Commerce-Framework for Telcos“ oder kurz „EFT“ wurde von AOE speziell für den Einsatz im Bereich Telekommunikation entwickelt und bei congstar erfolgreich implementiert: Fünf Millionen Besucher am Tag und Tausende Concurrent User können heute mit der neuen Plattform problemlos bewältigt werden.

Alle Projekte

Web CMS, Web Applikationen, Web Portale, Suche, Extranet, Microsite, Mobile, E-Commerce,
IT & Telekommunikation,
Juli 2010
1277995140
132000000